Moringa – der Wunderbaum

Moringa Oleifera – der Wunderbaum aus Asien

Moringa oleifera

Der Moringabaum, auch „Wunderbaum“ oder „Baum des Lebens“ genannt, kommt aus dem Norden Indiens. Moringa gilt als die nährstoffsreichste Pflanze auf der Erde. Die Moringa Blätter werden von den Asiaten schon seit Jahrtausenden als gesundes Lebensmittel verwendet.

Mit mehr als 90 Nährstoffe und 46 Antioxidantien sind diese leuchtend grünen Blätter natürliche Super-Power-Nahrung. In vielen Ländern wird Moringa auch zur Wasserdesinfizierung verwendet.

Mit 0,2 g gemahlenem Moringasamen kann 1 Liter verunreinigtes Wasser trinkbar gemacht werden. Dabei werden nicht nur Keime bis zu 99% abgetötet, sondern auch auch diverse Schmutzpartikel und Schwermetalle wie Arsen gebunden.

Neben der Verwendung als Nahrungsmittel wird es auch in der Medizin eingesetzt.

Ein wertvolles Lebensmittel

Durch den Verzehr von Moringa ist es auch möglich, regelmäßig von den Vorteilen dieser wunderbaren Pflanze zu profitieren. Als Nahrungsergänzungsmittel kann es Defizite an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Aminosäuren und verschiedenen Pflanzenbegleitstoffen ausgleichen.

Hier ein paar Vergleiche an Inhaltsstoffen:

Moringapulver enthält in der gleichen Menge

  • 17 x mehr Kalzium als Kuhmilch
  • 1,9 x mehr Ballaststoffe als Weizen-Vollkorn
  • 8,8 x mehr Eisen als Rinderfilet
  • 6 x mehr herzschützende Polyphenole als Rotwein
  • 6,9 x mehr Vitamin B1 und B2 als Hefe
  • 3,4 x mehr Kalium als Bananen
  • uvm.

Nutzbarkeit des Baumes

Es können alle Teile des Baumes genutzt werden. Aus den Wurzeln können Säfte oder Pulver gemacht werden. Das Holz und die Äste werden als Grundmaterial für die Zellstoffherstellung verwendet. Die Rinde kann für gesundheitliche Aspekte gekaut werden. Aus den Blüten wird Tee hergestellt. Die Früchte, Blätter und Samen werden entweder als Grundnahrungsmittel oder in den westlichen Ländern als Nahrungsergänzung eingesetzt.

Somit kann der Wunderbaum nicht nur gesundheitliche Probleme verbessern, sondern kann auch als landwirtschaftliche Nutzpflanze und Grundnahrungsmittel eingesetzt werden. Sogar die FAO stellt die Vorzüge auf ihrer Webseite vor.

Weitere Informationen

Wie man Morgina Oleifera als Nahrungsergänzung oder in der Kosmetik einsetzen kann, ist hier zu erfahren: mehr über den Baum des Lebens

Buchtipps zu Moringa Oleifera

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.