Aloe Vera Saft

Aloe Vera Saft

Aloe Vera Saft wird schon lange in vielen Kulturkreisen bei verschiedensten Beschwerden eingesetzt. Hier findest du eine kurze Übersicht über diese wunderbare Pflanze.

Aloe – die Pflanze

Es gibt weltweit viele Aloe Arten, aber die meisten, die zur Anwendung kommen sind Aloe Vera und Aloe ferox. Die Hauptanbaugebiete sind der Mittelmeerraum, Südamerika und die USA. Ursprünglich kommt die Pflanze wahrscheinlich aus Nordafrika.

Bei diesen beiden Arten ist auch die Wirkung bei Verstopfung wissenschaftlich nachgewiesen worden. Die äußeren Blattschichten dieser zwei Arten liefern auch das Trockenextrakt, dessen Wirkung auch anerkannt ist. Die Wirkstoffen, denen dies zu verdanken ist, sind die sogenannte Anthranoide, wie z.B. auch Aloin.

Menschen wissen schon seit Jahrhunderten über Aloe Vera Bescheid. Die alten Ägypter verwendeten den Saft aus den Blättern, um Wunden, Infektionen und Verbrennungen zu behandeln. Im zweiten Jahrhundert n. Chr. schrieb Dioskurides, ein griechischer Arzt, der in Rom lebte, dass sie bei Hautkrankheiten und Geschwüren des Halses hilfreich sein soll.

Aus dem Blattinneren werden Aloe Vera Saft und Gel gewonnen. Diese werden auch zu verschiedenen Endprodukten wie Saft, Kosmetik oder Nahrungsergänzung weiterverarbeitet.

Mögliche Wirkungen

Außer den bereits erwähnten Wirkungen bei Verstopfung, gibt es noch weitere Anwendungsgebiete, die vor allem aus der Naturmedizin der Länder stammen, in denen die Aloe ursprünglich vorgekommen ist. Dazu gibt es zwar teilweise Studien, aber diese sind nicht sehr ausführlich.

Aloe Vera enthält viele Polysaccharide, Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe und Salicylsäure. Die Stoffen sollen auch bei Wunden, Verbrennungen, Insektenstichen, Sonnenbrand, Akne und anderen Hautproblemen helfen. Insgesamt enthält die Pflanze über 200 Inhaltsstoffe. Acemannan – ist ein langkettiges Zuckermolekül und wirkt u.a. verdauungsfördernd, entzündungshemmend, antiviral, antibakteriell und stimuliert das Immunsystem.

frischer Aloe Saft

Da die Aloe leicht abführend wirkt, sollte sie nicht zu hoch dosiert über einen längeren Zeitraum als Saft getrunken werden. Es gibt jedoch Hinweise, dass der Saft positive Auswirkungen auf die Verdauung hat.

Der geringe Zuckergehalt macht den Aloe Vera Saft für Diabetiker geeignet und die vielen nützlichen Inhaltsstoffe machen ihn gleichzeitig zu einem guten Alltagsgetränk.

Es gibt auch Therapeuten, die den Saft als Unterstützung bei Entgiftungskuren einsetzen. Das dürfte aufgrund der vielen Inhaltsstoffe durchaus Sinn ergeben.

Laut einer deutschen Heilpraktikerin (siehe den Artikel in den Salzburger Nachrichten) hat der Saft auch mögliche Wirkungen bei der Bildung von Kollagen. Da dieses Protein nicht nur für schöne Haut sorgt, sondern z.B. auch in unseren Bändern und Sehnen vorkommt, macht es sicherlich Sinn, einmal über das Trinken von Aloe Vera Saft nachzudenken.


Werbung:

Für den Start mit Aloe Vera Saft gibt es hier einen € 10,- Gutschein auf die Erstbestellung:

Aloe Vera Saft kaufen im Onlineshop

Vitamine und Mineralstoffe in Aloe Vera

Aloe-Vera-Produkte enthalten Vitamine und Mineralien: Vitamin C, Vitamin E, Vitamin A und einige B-Vitamine. Aloe enthält auch Mineralien wie Chrom, Eisen, Kupfer, Zink, Natrium, Kalium und Magnesium.

Hat Aloe Vera Nebenwirkungen?

Aloe Vera ist ein pflanzliches Arzneimittel, das seit Jahrhunderten zur Förderung der Gesundheit verwendet wird. Sie wirkt unter anderem als wirksames Abführmittel, antibakterielles und antivirales Mittel. Die äußerliche Anwendung zeigt schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkungen. Diese können z.B.  bei der Linderung von Schmerzen bei Arthritis bzw. Insektenstichen hilfreich sein. Zu den Nebenwirkungen der abführenden Wirkung gehören krampfartige Magen-Darm-Beschwerden, die aber in der Regel mit der Zeit abklingen.

Für was ist Aloe Vera Saft gut?

Aloe Vera ist eine Pflanze, die in Nordafrika, Asien und Indien beheimatet ist und viele verschiedene Zwecke erfüllt. Die Leute sagen, dass sie dem Immunsystem hilft und den Körper entgiftet. Einige Leute sagen sogar, dass sie Menschen mit AIDS dabei helfen kann, besser zu atmen. Bei Krebspatienten soll sie während der Behandlung helfen, indem sie ihr Immunsystem stärkt, damit sie keine Infektionen bekommen, während sie eine Chemotherapie durchlaufen.

Es gibt viele Einsatzgebiete für Aloe Vera Saft. Diese können z.B. in folgenden Büchern nachgelesen werden.

Kann man mit Aloe Vera abnehmen?

Die Aloe-Vera-Pflanze ist bekannt für ihre medizinischen Qualitäten und Gewichtsverlust kann einer von ihnen sein. Es wird gesagt, dass das Gel aus einem Aloe-Blatt helfen kann, Wassereinlagerungen in unserem Körper zu reduzieren, was uns hilft, diese zusätzlichen Kilos zu verlieren, mit denen wir vielleicht die ganze Zeit gekämpft haben.

Abnehmen mit Aloe Vera? Ja, es scheint möglich! Einige sagen, Sie könnten Unterstützung finden, indem Sie den frischen oder pasteurisierten Saft regelmäßig vor dem Schlafengehen trinken – dies wird die Verdauung unterstützen sowie Fettzellen schneller verbrennen, als es die normale tägliche Aktivität allein tun würde.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.