Oregano Öl

Oregano Öl

Das ätherische Oregano Öl ist ein sehr starkes natürliches Antibiotikum. In der konventionellen westlichen Medizin werden oft künstliche Antibiotika verwendet, die viele Nebenwirkungen haben. Dies ist nicht der Fall, wenn dieses ätherische Öl richtig angewendet wird.

Das Oreganoblatt wird seit Jahrhunderten kultiviert und seine medizinischen Eigenschaften bei der Heilung von Infektionen wurden bereits von den alten Griechen erkannt, die es auch „die glückliche Pflanze“ nannten. Die starken antimikrobiellen Verbindungen von Oregano machen es zu einer wirksameren Option als herkömmliche Antibiotika mit einem geringeren Risiko von unerwünschten Reaktionen auf die Behandlung.

Oregano Öl – Herkunft und Verbreitung

Oregano-Öl eignet sich hervorragend für eine Vielzahl von gesundheitlichen Beschwerden, die mit antibakteriellen und antimykotischen Medikamenten aus der Apotheke behandelt werden können. Der entscheidende Unterschied zwischen Oregano-Öl und diesen Medikamenten ist seine Natürlichkeit, denn es sind keine Nebenwirkungen bekannt, die mit seiner Verwendung verbunden sind. In Fällen, in denen Menschen verschreibungspflichtige Medikamente wie Antibiotika über einen längeren Zeitraum eingenommen haben, kann dies jedoch oft zu Verdauungsproblemen führen – ein Wechsel zu einer solchen Alternative ist daher sinnvoll.

Es gibt über dreißig Sorten des buschigen, mehrjährigen Krauts, das wir als Oregano kennen. Es hat dunkelgrüne Blätter und rosafarbene Blüten. Oregano ist wegen seines starken Aromas bei Gärtnern sehr beliebt.

Das Kraut wird einer Wasserdampfdestillation unterzogen, um das Öl zu gewinnen, das sich gut mit anderen pfeffrigen Ölen kombinieren lässt. Das ätherische Oreganoöl hat ein belebendes, süßes und pfeffriges Aroma.

Oregano ist eine der Minzpflanzen und findet seit über 2500 Jahren in der traditionellen Medizin Verwendung. Er wird vor allem zur Behandlung von Atemwegserkrankungen sowie Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Oregano ist in ganz Europa zu finden, stammt aber ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, wo seine Beliebtheit alle anderen Gewürze übertrifft. Oregano-Öl ist viel konzentrierter ist als die frische oder getrocknete Form des Gewürzes, was bedeutet, dass aus 1000 kg Pflanzenmaterial nur 1 kg ätherische Pfefferminzöl gewonnen wird.

Weitere Einsatzgebiete

Ätherisches Oregano-Öl hat viele Verwendungsmöglichkeiten. Es kann verwendet werden, um die Symptome einer Erkältung oder Grippe wie Husten und Verstopfung im Zusammenhang mit Sinusitis, Pharyngitis und Bronchitis zu lindern. Neben dem bereits erwähnten Einsatzgebiet, gibt es jedoch noch weitere Möglichkeiten Oreganoöl in der Aromatherapie einzusetzen.

Oreganoöl kann die folgenden gesundheitlichen Vorteile haben:

  • Bekämpfung von Bakterien
  • Erkältungen und grippale Infekte
  • Behandlung von bakterieller Überwucherung des Dünndarms (SIBO)
  • Zahnfleischentzündung
  • Behandlung von Pilzinfektionen
  • Candida – auch vaginal
  • Bereitstellung von Antioxidantien
  • Bei Parasiten – auch im Darm
  • Reduzierung von Entzündungen
  • Wunden heilen
  • Insekten abwehren
  • Schmerzen lindern
  • Fußpilz und andere Pilzerkrankungen der Haut
  • Ohrenschmerzen oder auch Zahnschmerzen
  • Lungenentzündung

Studien zum ätherischen Oregano Öl

Oreganoöl enthält zwei starke Inhaltsstoffe, die Carvacrol und Thymol genannt werden. Studien haben gezeigt, dass diese Stoffe starke antibakterielle und antimykotische Eigenschaften besitzen. Natürlich wird Oregano schon seit Langem in der Antike verwendet, sodass es auch reichlich Erfahrung damit gibt; entsprechend viele Studien sind auch online zu finden. Auf der Onlineplattform PubMed sind derzeit über 600 Studien zu finden: Studien über Oregano-Öl bei PubMed

Oregano Öl im Diffusor

Anwendung von Oregano Öl

Du kannst das Öl auf mehrere Arten anwenden. Man kann es auf eine Körperstelle auftragen, die es braucht, wie z. B. den Bauch oder es kann über den Mund oder einen Diffusor aufgenommen werden. Es ist auch gut, Oreganoöl mit einem Trägeröl zu kombinieren, da es „heiß“ ist, was bedeutet, dass es nicht unverdünnt verwendet werden darf.

Du kannst Oregano innerlich einnehmen, indem du ein paar Tropfen ins Wasser gibst, es in einer Veggie-Kapsel einnimmst oder es in der Küche verwendest.

Man kann Oreganoöl innerlich einnehmen, um es als Antibiotikum oder bei Bronchitis zu verwenden, aber es ist auch in der Raumluft nützlich. Bei Erkältungen und Atemwegsproblemen wie Lungenentzündungen kann man diesen aromatischen Stoff mit einem Diffusor im ganzen Haus verteilen.

Da Oreganoöl ein starkes Aroma hat, wird es am besten abends oder auf den Fußsohlen angewendet. Wenn du die Reflexpunkte des Fußes kennst, kannst du sie noch gezielter ansprechen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass auch eine großflächige Anwendung auf der ganzen Sohle positive Effekte bringt!

Mögliche Nebenwirkungen von Oreganoöl

Bei manchen Menschen kann es zu einer allergischen Reaktion auf Oregano kommen. Diese Reaktionen können bei Menschen auftreten, die auf die Pflanzen der Familie der Lamiaceae allergisch sind. Oregano ist eine dieser Pflanzen, und es umfasst folgende Pflanzen:

  •    Basilikum
  •    Minze
  •    Rosmarin
  •    Salbei
  •    Bohnenkraut
  •    Majoran
  •    Oregano
  •    Ysop
  •    Thymian
  •    Lavendel
  •    Perilla

Oregano Öl kann leichte Nebenwirkungen verursachen. Wenn du es schluckst, kann es deinen Magen reizen. Es kann auch deinen Darm reizen. Verdünne es, bevor du es auf deine Haut aufträgst. Unverdünntes Oreganoöl kann Brennen und Hautreizungen verursachen.

Es gibt Bedenken, dass Oreganoöl eine Fehlgeburt auslösen kann. Vermeide große Dosen während der Schwangerschaft.

Es kann das Risiko von Blutungen erhöhen. Menschen mit Blutungsstörungen sollten es nicht einnehmen. Ärzte raten auch zur Absetzung der Einnahme 2 Wochen vor einer Operation.

Oreganoöl kann den Blutzucker bei Menschen mit Diabetes senken. Wenn du Diabetes hast, verwende es mit Vorsicht, da Oregano-Öl deinen Blutzucker zu stark abfallen lassen könnte.

Oregano-Öl gilt als sicher, aber nur in Mengen, die dem entsprechen, was man in der Nahrung findet. In großen Dosen kann es Nebenwirkungen verursachen. Manche Menschen können allergisch auf Oregano Öl reagieren. Sprich mit deinem Arzt oder Heilpraktiker, bevor du es verwendest.

Oregano Öl kaufen im Onlineshop

Die Qualität des Öls ist wichtig für die Wirkung und es gibt viele Vorteile, wenn du hochwertige Öle verwendest. Es ist wichtig, dass du eine gute Versorgung mit allen notwendigen Nährstoffen hast, damit das Öl eine optimale Wirkung hat.

Es ist daher klug und empfehlenswert, Öle von hervorragender Qualität zu kaufen – vor allem, wenn man möchte, dass sie effektiv sind! Ich verlasse mich schon seit Jahren auf die Qualität von doTERRA.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.